Bussard „in Pflege“

Bussard

Unser Hausbussard. Letzten Winter kam er zum ersten Mal und nahm gerne unser Futter an.
Den ganzen Sommer haben wir ihn nicht gesehen und wir dachten, wir sehen ihn nie wieder.
Doch pünktlich beim ersten Frost kam er wieder.
Mittlerweile kommt er, wenn wir ihn rufen. Er ist allerdings sehr scheu und wenn ich im Haus mit der Kamera warte, dann sieht er mich eigentlich immer durch die Fensterscheibe und flüchtet. Zweifelsfrei als den Bussard des letzten Winters identifizieren kann ich ihn nicht, aber sehr wahrscheinlich ist es schon, da er ja gezielt zu uns kam. Hier gibt es mehr als einen Bussard und manchmal fragen wir uns, ob wir nicht mehrere Tiere füttern.

Leider habe ich nur ein Zoomobjektiv, welches bei 300 mm eine Blende von 5,6 hergibt. Bei schlechtem Wetter, so wie heute, ist an eine Aufnahme mit einem bewegten Motiv nicht zu denken.
Diese Aufnahme entstand durch die Fensterscheibe, ISO 640, Blende 5,6, 1/160 sec., 300 mm.

Über Pekü

Kleine Biotoperkundung meines Umfeldes
Dieser Beitrag wurde unter Fotos abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.